Cinder & Ella Happy End – und dann ?

Allgemeine Fakten

Buchtitel - Cinder & Ella
Autor/in - Kelly Oram
Verlag - ONE
Seitenzahl - 528
ISBN - 9783846600894
Ersterscheinung - 30.09.2019

Die Handlung

Cinder und Ellas Geschichte geht weiter! Nachdem die Beiden sich im ersten Band gefunden hatten, steht ihnen nun die nächste Herausforderung bevor. Sich im Alltag von Brian zurechtfinden. Er ist ein beliebter Hollywoodstar und bekommt demnach auch Aufmerksamkeit. Im Buch stehen sie die ganze schwierige Zeit zusammen durch. Man merkt desto mehr man gelesen hat, desto besser geht es Ella. Jedoch streiten sich dann Ellas Vater und Brian. Ellas Vater sieht die Gefahr in Brian, dass er Ella nur verletzen würde und sie für seinen guten Ruf ausnutzt. Jedoch war mit dieser Aussage er der, den Ella verletzt hatte. Sie brach den Kontakt mit ihrem Vater ab und zog, bis sie ihre eigene Wohnung gefunden hat, zu Brian. Mit Juliette und Ana hat sie jedoch weiterhin Kontakt.

Im Verlauf des Buches gibt Ella ihrem Vater eine weitere Chance ihre Beziehung langsam wieder aufzubauen. Zum Glück hat sie Brian, der in dieser Zeit egal welche Entscheidung sie trifft, immer zu 100% hinter ihr steht.

Die Charaktere

Brian wurde in diesem Teil des Buches als liebenswürdigen aber sehr ungeduldigen jungen Mann dargestellt. Er liebt Ella und hat keine Probleme ihr dies vor laufenden Kameras zu sagen 😉

Im zweiten Band war mir Brian jedoch deutlich symphatischer als im ersten.

Ella ist nun eine starke Frau. Mindestens entwickelt sie sich zu einer. Sie kämpft mit Brian an ihrer Seite. Viele Situationen öffnen ihr in diesem zweiten Band die Augen. Sie beginnt zu lernen, sich selbst zu lieben.

Die Geschichte

Die Geschichte war wie erwartet. Der erste Band baut die Geschichte auf und der zweite Band rundet diese zu einem schönen Abschluss ab. Jedoch war es wirklich ein schöner Abschluss. Nicht zu märchenhaft, sondern natürlich. Der erste Band hatte etwas mehr Spannung. Im Zweiten wurde jedoch gut daran gedacht, auch nochmal Wendungen und Überraschungen einzubauen um trotzdem ein gelungenes Finish zu Papier zu bringen.

Der Schreibstil

Der Schreibstil war wie im ersten Band. Das einzige was mir als Unterschied (weder positiv noch negativ) aufgefallen ist, dass im ersten Band Chatverläufe vorkamen und im Zweiten nicht. Der sonstige Schreibstil war genauso gut wie beim ersten Band auch.

Fazit

Das Buch ist ein extrem guter Abschluss. Ich mochte es und fand es nie langweilig.

Ich würde dem Buch 4/5 Herzen geben, da es mich sehr gefesselt hat und ich es klar weiter empfehlen kann!

♥♥♥♥

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.