Paper Princess

Buchtitel - Paper Princess
Autor/in - Erin Watt
Verlag - Piper
Seitenzahl - 384
ISBN - 9783492060714
Ersterscheinung - 01.03.2017

Die Handlung

Ella und ihre Mutter mussten sich im Leben schon immer durchkämpfen. Doch als dann auch noch Ellas Mutter stirbt, ist sie ganz auf sich alleine gestellt. Sie kommt gerade so über die Runden. Einestages trifft sie auf einen Mann, der sich als ihr Vormund ausgibt: Der Milliardär Callum Royal. Sie wohnt von nun an bei ihm und seinen 5 Söhnen in purem Luxus. Doch Ella hat das Gefühl, bei den Söhnen nicht wirklich willkommen zu sein. Sie behandeln sie wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der schlimmste von allen ist der attraktive Reed Royal. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und nicht nur sie, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen.

Die Charaktere

Ella ist sich ein einfaches Leben gewöhnt. Sie hatte eine enge Bindung zu ihrer Mutter. Als sie dann so plötzlich zu den Royals zieht, ist das schon eine grosse Veränderung in ihrem Leben. Ich fand sie sehr spannend.

Reed fand ich sehr überheblich. Er ist eingebildet und arrogant. Er war mir anfangs extrem unsymphatisch und ich konnte nicht verstehen, wieso sich ein Mädchen wie Ella zu ihm hingezogen fühlen kann.

Die Geschichte

Die Geschichte fand ich sehr unterhaltsam. Ich muss zugeben, dass ich solche Geschichten zwischendurch extrem gerne lese. Auch wenn mich die Klischees, die nicht selten darin vorkommen, manchmal etwas stören. Nachdem ich dieses Buch beendet habe, freute ich mich schon extrem auf die weiteren Bände.

Der Schreibstil

Ich hatte keine Probleme mit dem Schreibstil. Man kommt gut mit und es lässt sich leicht lesen.

Fazit

Ich würde das Buch nicht uneingeschränkt jedem empfehlen. Mich hat das Buch schon in der Buchhandlung angesprochen, deshalb war ich auch nicht überrascht, dass es mir zum Schluss gefallen hat. Jedoch wenn einem das Thema gar nicht interessiert oder sogar triggert, würde ich das Buch nicht empfehlen. Deshalb gebe ich dem Buch auch 3/5 Herzen. 3 Herzen stehen bei mir für Geschmackssache. Ich möchte jedoch nochmal hervorheben, dass ich das Buch wirklich gerne gelesen habe.

♥♥♥

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.